06.08.2021 - Aktuelle Lieferzeit - 2 bis 5 Arbeitstage - GRATIS VERSAND

DER SCHMETTERLINGSEFFEKT

Das Schmetterlingsmotiv gehört nicht zu den charakteristischsten und häufigsten Vorschlägen in der Galerie in den Wolken. Dennoch ist es wichtig, wird es geschätzt und begehrt. Wieso? Weil der Schmetterling zu einen der frühesten Vorboten des Frühlings gehört. Zusammen mit dem Frühling bringt er Freude, Farbenreichtum und Freiheit. Das ist der Grund, warum der Schmetterlingsmotiv so oft in Gemälden verwendet wird.

 

Symbolik des Schmetterlings in der Malerei

 

Bei unseren NATUR-Betrachtungen vergessen wir oft, dass er das evolutionär am meisten entwickelte Insekt ist. Er weist vier Entwicklungsphasen auf (Ei, Raupe, Puppe und Imago), tritt in ca. 150.000 Arten auf (davon alleine über 3.000 in Polen) und lebt nur eine kurze Zeit - von wenigen Stunden bis zu einigen Monaten. Er gehört zu den weit weitverbreitetsten Lebewesen, da man Schmetterlinge auf allen Kontinenten, ausgenommen der Antarktis, antrifft. Viele von uns kennen das Tagpfauenauge oder den Schwalbenschwanz, aber können Sie sich Schmetterlinge mit 28 cm Flügelspanweite vorstellen oder kennen Sie den Augsburger Bär? 

 

Schmetterlingsmotiv in Gemälden

 

Das Bild von Schmetterlingsjägern mit diesen typischen Hüten auf dem Kopf und Netzen in den Händen ist fest etabliert. Darunter befinden sich Wissenschaftler oder Hobbyisten, die später diese wunderschönen Insekten in ihren Vitrinen präsentieren. Andere Menschen bevorzugen Schmetterling symbol in der Natur, in der Kunst, als Kleidungsmotiv, Spielzeug oder Gadget. Menschen mittleren Alters summen immer noch manchmal die Worte des großen Ohrwurms von Irena Jarocka: „motylem jestem… pofrunę, gdzie nie byłam jeszcze…” (dt. „Ich bin ein Schmetterling... Ich fliege, wo ich noch nicht gewesen bin...“). Bezeichnend ist, dass das Schmetterlingsmotiv sehr oft in Filmen vorkommt, z. B. Butterfly Effect (2004) mit Ashton Kutcher, der Opernverfilmung Madame Butterfy, der polnischen Komödie von Jerzy Gruza aus dem Jahr 1976 mit dem Titel: Ich bin ein symbol Schmetterling bedeutung mit dem unvergessenen Andrzej Kopiczyński oder im Papillon (1973) mit den preisgekrönten Rollen von Steve McQueen und Dustin Hoffman. 

Wir schlagen Ihnen einen Schmetterling in der Malerei eines effektvollen modernen, bunten Bildes auf Glas vor, dessen Reflexion und Glanz die Intensität der Farben verstärken.  Die Eindrücke sind ätherisch, da ein Schmetterling zugleich effektvoll und flüchtig ist. Beachten Sie auch das Kranich Symbol in den Bildern.

Galerie

Facebook